Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Kennzeichnung: ein beschreibender Ausdruck, der einen Gegenstand herausgreift. Bsp Der Sieger von Austerlitz. Anders als Namen sind Kennzeichnungen nicht starr, d.h. sie können in verschiedenen Welten verschiedene Gegenstände bezeichnen. Es hätte jemand anderes als Napoleon der Sieger von Austerlitz sein können, es ist aber sinnlos zu fragen, ob Napoleon jemand anderes hätte sein können. Es gibt bestimmte und unbestimmte Kennzeichnungen. Siehe auch Starrheit, Namen, Mögliche Welten, Denotation.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 19
Namen/Kennzeichnung/notwendig/metaphysisch möglich/epistemisch/Kripke/Peacocke: Bsp man könnte die Referenz des Namens Bright dadurch fixieren, dass man fordert, dass er sich auf den Mann beziehen soll, der das Rad erfunden hat. Kripke: dann ist dennoch der Satz wahr: "Es ist möglich, dass Bright niemals das Rad erfunden hat".
I 188/189
Mögliche Welt/MöWe/Beschreibung/Kennzeichnung/ Peacocke: es gibt keine bestimmte Einzelrelation zwischen der Anwendung des Ausdrucks "das F" und dem Ding, das F ist - (s) Sonst sind gewisse Aspekte a priori.)
Identität zwischen möglichen Welten/Peacocke: auch in ganz ähnlichen Welten sind die Relationen für sich. Identität zwischen Relationen zum wahrnehmenden Subjekt in verschiedenen Welten: ist sinnlos, hier eine Identität der Relationen zu behaupten.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Pea I
Chr. R. Peacocke
Sense and Content Oxford 1983

> Gegenargumente gegen Peacocke



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.07.2017