Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Kontrafaktisches Konditional: gleichbedeutend mit irrealen Bedingungssätzen. Konditionale, bei denen im Vordersatz eine Tatsache erwähnt wird, die ausdrücklich nicht der Fall ist. Wenn A der Fall (gewesen) wäre, wäre B der Fall (gewesen).

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 10
Kontrafaktisches Konditional/KoKo/mögliche Welt/MöWe/Cresswell: wenn wir von einer gegebenen Welt wissen, ob X und Y dort zusammen wahr sind, wissen wir auch von jeder beliebigen möglichen Welt, ob das zusammengesetzte KoKo "wenn X, dann wäre Y gewesen" dort wahr ist.
I 60
Def KoKo-Operator/Stalnaker/KoKo/Cresswell: a >> b ist wahr in einer möglichen Welt w gdw. in der nächsten möglichen Welt, in der a wahr ist, auch b wahr ist - Lewis: (1973): raffiniertere Version: ohne die Annahme, dass es eine eindeutig nächste Welt (ähnlichste Welt) gibt - ähnlichste Welt: die "Auswahlfunktion", die die nächste mögliche Welt herausgreift, ist in allen diesen Theorien durch das Modell spezifiziert - dennoch soll das kanonische intensionale Modell repräsentieren, wie die physikalische Welt funktioniert und die Struktur hat, die ihr von T auferlegt wird.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Cr I
M. J. Cresswell
Semantical Essays (Possible worlds and their rivals) Dordrecht Boston 1988

Cr II
M. J. Cresswell
Structured Meanings Cambridge Mass. 1984

> Gegenargumente gegen Cresswell
> Gegenargumente zu Kontrafaktisches Konditional



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 22.07.2017