Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Kompatibilität, Philosophie: Verträglichkeit von Aussagen oder ganzer Theorien miteinander.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 244
Inkompatibilität/Brandom: normativ-funktional analysiert: die Festlegung auf eine Behauptung schließt die Berechtigung zur anderen Behauptung aus. - Vorteil dieser Analyse: inkonsistente Überzeugungen werden verständlich gemacht. - Festlegung: gibt es nur, weil Menschen einander als festgelegt behandeln.
I 252
Das Zuweisen fremder Festlegungen grundlegend für das Eingehen eigener Festlegungen.

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Bra I
R. Brandom
Expressive Vernunft Frankfurt 2000

Bra II
R. Brandom
Begründen und Begreifen Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Brandom



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 22.06.2017