Philosophie Lexikon der Argumente

 
Kopula: Verbindung des Subjekts mit einem Prädikat innerhalb eines Satzes bzw. einer Aussage. Bsp Der Himmel ist blau. Die Kopula ist nicht dasselbe wie das „ist“ der Identität.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 214
Verknüpfung/Relation/Strawson: a) aussagende V: ((s) ist ein.. ) - b) ausgesagte Bindung: steht in der Rel zu.. , ist ein Beispiel für.. - zweistellige Ausdrücke sind nicht selbst wieder Bezeichnungen von Relationen! - aussagbare Beziehungen zwischen Sachen nicht selbst Relation.
I 215
a) Art-Universalien: liefert Klassifikationsprinzip, setzt keins voraus-Bsp Gattungsnamen. - b) charakterisierende Universalien (Ch-U): Bsp Verben, Adjektive: liefern Klass-Prinz. nur für zuvor eingeteilte Einzeldinge. - aber auch Einzeldinge selbst liefern Prinzip der Zusammenfassung : Bsp Sokrates ebenso wie Weisheit - > attributive Bindung : (nicht-relationale Bindungen zwischen Einzeldingen unterschiedlichen Typs).
I 216
Bsp der charakterisierende Bindung zwischen Sokrates und dem Universale Sterben entspricht die attributive Bindung zwischen Sokrates und seinem Tod.
I 216
1. Art- oder Beispielsbindung/Strawson: a) Fido ist ein Hund, ein Tier, ein Terrier - b) Fido, Coco und Rover sind Hunde - 2. charakterisierende Bindung: Bsp Sokrates ist weise, ist lebhaft, argumentiert - b) Sokrates, Platon, Aristoteles sind alle weise, alle sterben - 3. attributive Bindung: Zusammenfassung von ED aufgrund der charakterisierenden Bindung. Bsp Lächeln, Beten - jeweils symmetrische Form: x steht charakterisierende Bindung zu y - asymmetrisch: x wird durch y charakterisiert - dann ist y abhängiges Glied.
I 219
Kategoriales Kriterium der Subjekt-Prädikat-Unterscheidung: x wird als nicht-relational an y gebunden behauptet d.h. dass Universalien von Einzeldingen prädiziert werden können, aber nicht ED von Universalien - aber auch U können von U prädiziert werden.
I 221
Neu: Unterscheidung zwischen Sachtypen statt bisher Worttypen.
I 227f
Verknüpfung/Bindung/Strawson: Sonderfall: zwischen Einzeldingen: Bsp der Fang, durch den Compton ausgeschaltet wurde, wurde von Carr gemacht. - Lösung: wird ausgeführt usw. als Quasi-Universale auffassen - bloß Quasi-U: denn Aktion und Ausführung der Aktion sind nicht verschieden. - I 229 dennoch: eine Vereinfachung wie Compton wurde durch Carr ausgeschaltet hat eine andere Gewichtung - Pointe: wir haben den Sachen die Rolle der Subjekte einer Prädikation übertragen - neues Kriterium als Brücke zwischen den beiden anderen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Str I
P.F. Strawson
Einzelding und logisches Subjekt Stuttgart 1972

Str IV
P.F. Strawson
Analyse und Metaphysik München 1994

Str V
P.F. Strawson
Die Grenzen des Sinns Frankfurt 1981

> Gegenargumente gegen Strawson

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 22.09.2017