Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Likelihood: Wahrscheinlichkeit in der Statistik. Der Begriff wird im Zusammenhang mit Zähldichte und Plausibilität gebraucht, während bei Wahrscheinlichkeitsverteilung eher von probability die Rede ist.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
V 106
Def Likelihood/Lewis: Glaube an Einzelbelege nach Maßgabe bestimmter Hypothesen. - Einschätzung von Beweisen unter Annahmen - die Likelihood ist fixiert unabhängig von früheren Glaubensfunktionen und früheren Belegen - und zwar so, dass die beobachteten Häufigkeiten dazu tendieren, die Hypothesen zu bestätigen, sodass sie nicht zu stark von den Einheits-Chancen abweichen. - Likelihoods sind die Endpunkt-Chancen entsprechend den verschiedenen Hypothesen.

LW I
D. Lewis
Die Identität von Körper und Geist Frankfurt 1989

LW II
D. Lewis
Konventionen Berlin 1975

LW IV
D. Lewis
Philosophical Papers Bd I New York Oxford 1983

LW V
D. Lewis
Philosophical Papers Bd II New York Oxford 1986

LwCl I
Cl. I. Lewis
Mind and the World Order: Outline of a Theory of Knowledge (Dover Books on Western Philosophy) 1991

> Gegenargumente gegen Lewis



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.05.2017