Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Listen, Wissenschaftstheorie: hier geht es unter anderem um das Problem der Vollständigkeit und wie Vollständigkeit ohne Beweis zum Ausdruck gebracht werden kann. Die Frage ist, ob Listen bei der Behandlung von Regelmäßigkeiten nützlich sind und ob stattdessen die Angabe von Prinzipien möglich ist. Das Anlegen von Listen ist eine umgekehrte Operation zur Operation der Verallgemeinerung. Siehe auch Verallgemeinerung, Relativierung, Idealisierung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Horwich I 145
Liste/Black: ist deswegen problematisch, weil man keine formale Übersetzung der Worte "und so weiter" (usw.) hat.

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Bla I
Max Black
Bedeutung und Intention
In
Handlung, Kommunikation, Bedeutung, G. Meggle (Hg), Frankfurt/M 1979

Bla II
M. Black
Sprache München 1973

Bla III
M. Black
The Prevalence of Humbug Ithaca/London 1983

Hor I
P. Horwich (Ed.)
Theories of Truth Aldershot 1994

> Gegenargumente gegen Black



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.06.2017