Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Logische Konstanten: auch logische Partikel oder Verknüpfungen genannt, sind z.B. und; oder; wenn, dann; nicht. Der Ausdruck Kontante wird gebraucht, weil die Bedeutung der logischen Verknüpfungen sich auch bei der Übersetzung in andere Sprachen nicht ändern kann, sondern immer erhalten bleibt. Würde man z.B. versuchen, bei einer Übersetzung „und“ durch „oder“ zu ersetzen, ergäben sich Fehler, die festgestellt werden können, auch wenn das Vokabular der fremden Sprache nicht gänzlich bekannt ist.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 114
Logische Verknüpfungen/Deflationismus/Field: ein Hauptvorteil scheint zu sein, daß der Deflationismus diese Wahl (zwischen Tatsachen) nicht treffen muss. - Lösung: man kann ganz einfach in seinen eigenen Worten erklären, was es ausmacht, dass "oder" der Wahrheitswert-Tabelle gehorcht: es folgt aus der wahrheitsfunktionalen Logik zusammen mit der Logik des disquotationalen W-Prädikats, ohne Erwähnung irgendwelcher Tatsachen über den Gebrauch. - "p" ist wahr gdw. p folgt mit begrifflicher Notwendigkeit kraft der kognitiven Äquivalenz der rechten und linken Seite. - Problem: begriffliche Notwendigkeit ist nicht hinreichend um zu zeigen, dass "oder" der WW-Tabelle genügt - wir brauchen noch Verallgemeinerung.
II 275
Logische Konstanten/Unbestimmtheit/Field: Bsp ein logisch Unbewanderter: nichts in seinen informellen Erklärungen wird zeigen, ob er ein Intuitionist oder ein Vertreter der klassischen Logik ist. - Bsp der uneingeschränkte Gebrauch durch Leute, die nur einen von zwei Begriffen haben, bestimmt den Begriff völlig. - Die Unbestimmtheit logischer Konstanten ist aber aus nicht-disquotationaler Sicht einleuchtender als aus disquotationaler.

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980

> Gegenargumente gegen Field
> Gegenargumente zu Logische Konstanten



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017