Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Messen, Philosophie: A. Das Problem des Messens wird im Zusammenhang mit Interpretationen der Quantenmechanik diskutiert. B. Der Vergleich D. Davidsons der Zuschreibung von sprachlichen Bedeutungen mit dem Messen wird in anderen Theorien aufgegriffen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 98 - 104
Verdoppelung/Wahrnehmung/Erkennen/Erkenntnis/Poincaré: Angenommen, über Nacht haben sich alle Längen verdoppelt - würden wir etwas merken? - Poincaré: nein!
I 102f
SchlesingerVsPoincaré: es gibt sehr wohl unterschiedliche Änderungen: Gravitation: 1/4 so stark wie vorher, Dichte: 1/8, Luftdruck: 1/8, Quecksilberthermometer platzen - Pendeluhr: die Tageslänge wird um √2 länger. - Lichtgeschwindigkeit nimmt um den gleichen Faktor zu (mit einer Pendeluhr gemessen) - andere Uhren: gehen nicht langsamer: Federkraft.
Offene Frage: ob die anderen Erhaltungssätze konstant bleiben.
I 104
Wenn alle Atome vergrößert sind, dann hat das Elektron beim Quantensprung bergauf den doppelten Abstand zu bewältigen und benötigte einen doppelten Energieaufwand - gewaltiger Temperaturabfall.
I 120
Die Rangfolge von Lust- und Unlustgefühlen sowie Präferenzen ändert sich nicht.

> Gegenargumente gegen Poundstone



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017