Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Mögliche Welt: eine Entität, über die quan tifiziert werden kann. Es gibt eine Debatte darüber, ob mögliche Welten existieren oder ob sie nur für die Durchführung von Vollständigkeitsbeweisen angenommen werden sollten. Siehe auch Aktualismus, Aktuale Welt, Modallogik, Modaler Realismus, Möglichkeit, Possibilia, Quantifikation.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Re III 106
Die ähnlichste A-Welt braucht nicht die ähnlichste B-Welt zu sein und also auch keine C-Welt.
Um sicherzustellen, dass die ähnlichste »A und C«-Welt die ähnlichste A-Welt ist, müssen wir wissen, dass C überall wahr ist.
Re III 113
Bsp Wenn Wurzel 2 irrational ist, kann sie als Bruch in gekürzter Darstellung ausgedrückt werden.
√2 ist nicht rational und kann es nicht sein. Nichtsdestoweniger ist dieser Bedingungssatz wahr! Aber es gibt keine mögliche Welt, in der √2 rational ist, und also insbesondere keine ähnlichste derartige Welt.
Lösung:Stalnaker: schließt unter seiner Welten eine« unmögliche Welt« ein, die er Lambda nennt, in der jede Aussage wahr ist! Hier stellen sich alle derartigen Bedingungssätze als wahr heraus.
Re III 123
Frage: ob es um Gegenstände hier in unserer Welt geht ("aktual") (Quine) - oder um mögliche Gegenstücke, die mehr oder weniger ähnlich sind ("real"). (Lewis).

> Gegenargumente zu Mögliche Welten



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017