Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Parataktische Analyse, Philosophie: Der Versuch, ein Satzgefüge durch Nebeneinanderstellen der aus ihm gewonnenen ganzen Sätze zu analysieren. Bsp Die Erde dreht sich. Galilei sagte das. Damit sollen Probleme mit der Zuschreibung propositionaler Einstellungen bzw. indirekter Rede vermieden werden. Siehe auch Propositionen, propositionale Einstellungen, Zitat, Opazität, Alles was er sagte, ist wahr.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 122ff
Parataktische Analyse/Davidson/Schiffer: wird sich nicht auf Glaubenssätze ausdehnen lassen - Relation besteht kraft der Bedeutung des Inhaltssatzes "Die Erde bewegt sich". - Pointe: damit auch auf Italienisch ausdehnbar.
I 127
Parataktische Analyse/Glaubensrelation/SchifferVsDavidson: die parataktische Analyse eignet sich nicht für Glauben: es kann keine Relation zu aktualen Äußerungen sein - dann auch kein richtige zwei-stellige Relation. - Inhaltsgleichheit/ Selbigkeit/Inhalt/SchifferVsDavidson: dieser hat gar keinen Begriff von Inhaltsgleichheit von Äußerungen - diese innerhalb der parataktischen Analyse nur zirkulär ausdrückbar. - ((s) Für Davidson kein Problem).
I 130
Parataktische Analyse/Davidson/Schiffer: Für Glauben: falsche Lösung: Äußerungs-Art - Problem: man muss sagen von welcher Sorte die Art ist! - falsche Lösung: "...vom selben Inhalt" - das wäre eine künstlicher Term - wir wissen noch nicht, welche Begriff von Inhalt hier intendiert ist. - DavidsonVs: die Rolle von "Inhalt" können wir hier nicht so trivialisieren (für eine Glaubenstheorie).
I 133
Parataktische Analyse/Davidson/propositionale Einstellung/Schiffer: Problem:
a) Sam PE (= propositionale Einstellung) dass Flundern schnarchen
(hier muss man den Inhalt kennen, um die Behauptung und den Wahrheitswert zu bestimmen)
b) Sam PE das. Flundern schnarchen.
Hier kennt man die Äußerung, ohne den Inhalt der propositionalen Einstellungen kennen zu müssen. - Bsp Pierre: -La neige est blanche- Donald: Tarski sagte das - nach Davidson kann man wissen, was Donald behauptete, ohne den Inhalt von Pierres Äußerung zu kennen (ohne den Inhalt zu kennen!). - Lösung: man kann wissen, dass irgendeine Äußerung von Tarski denselben Inhalt hat wie ... - einzige Behauptung: ist nur die darüber, dass Sam etwas sagte! (oder eine PE hat). - SchifferVsDavidson: wenn seine Theorie richtig wäre, würde
(ii) Sam glaubt etwas, das wahr ist gdw. Flundern schnarchen. - nicht von
(i) Sam glaubt, dass Flundern schnarchen beinhaltet - Problem: "Äußerungs-Art, die denselben Inhalt hat wie das": sagt wieder nichts über den Inhalt - falsche Lösung: ein Merkmal F (inhaltsbestimmende Eigenschaften für propositionale Einstellungen), dieses müsste allen Leuten bekannt sein. - (Das sind alles Einwände Vsextensionale Theorie.

Schi I
St. Schiffer
Remnants of Meaning Cambridge 1987

> Gegenargumente gegen Schiffer
> Gegenargumente zu Parataktische Analyse



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.05.2017