Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Parataktische Analyse, Philosophie: Der Versuch, ein Satzgefüge durch Nebeneinanderstellen der aus ihm gewonnenen ganzen Sätze zu analysieren. Bsp Die Erde dreht sich. Galilei sagte das. Damit sollen Probleme mit der Zuschreibung propositionaler Einstellungen bzw. indirekter Rede vermieden werden. Siehe auch Propositionen, propositionale Einstellungen, Zitat, Opazität, Alles was er sagte, ist wahr.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 238f
Parataktische Analyse/SearleVsDavidson;: Galilei und ich sind überhaupt nicht Gleichsager, ich sage nur, dass Galilei das gesagt hat. - Außerdem ist der Nebensatz des Originals (Galilei sagte, dass die Erde sich bewegt) intensional.
II 241
Searle: propositionaler Gehalt: wird im Zitat wiederholt - illokutionäre Rolle: über sie wird berichtet - (>Sprechakttheorie).

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

> Gegenargumente gegen Searle
> Gegenargumente zu Parataktische Analyse



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.05.2017