Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Propositionales Wissen, Philosophie: Das Wissen, ob bestimmte Sätze wahr oder falsch sind im Gegensatz zu einem Wissen-wie oder dem Besitzen einer Fähigkeit. Ein Problem beim propositionalen Wissen sind indexikalische Sätze, weil die Bestimmung des Wahrheitswerts (wahr oder falsch) hier kontextabhängig und situationsabhängig ist. Siehe auch Propositionen, Opazität, Götter-Beispiel.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
EMD II 69ff
Propositionales Wissen/Bedeutungstheorie/ BT/Dummett: auch Repräsentation einer praktischen Fähigkeit ist propositionales Wissen
Dum III 62f
Wissen/Dummett: dass der Mörder auf dem Dach ist, ist kein Wissen-wer - alles prädikative Wissen beruht auf propositionalem Wissen, weil alles theoretische Wissen propositional ist - Zuschreibung von Wissen erfasst nie die ganze Kenntnis des Subjekts - Unterschied: Kenntnis der Wahrheit eines Satzes/Kenntnis der entsprechenden Proposition ((s)Tatsache) - Bsp ""Die Erde bewegt sich" ist wahr", ist nicht das Wissen, dass die Erde sich dreht! - Grund: es gibt auch reines Übersetzungswissen: Erde bewegt sich = "la terra si muove".
III 68
Sprache/Beherrschung/propositionales Wissen/Dummett: normalerweise kaum Unterschied zwischen Kenntnis der P und Kenntnis der Wahrheit des Satzes - aber propositionales Wissen ist nicht hinreichend für Sprachbeherrschung - Propositionales Wissen nicht hinreichend für das Wortverständnis - Kenntnis einer einzigen Proposition nicht hinreichend für das Wortverständnis. - ((s) Das Wort muss in mehreren Kontexten vorkommen können - (s) Konverse zum Substitutionsprinzip.
III 106
Propositionales Wissen/Dummett: ist nötig zur Erklärung, worin die Kenntnis der Bedeutung besteht - Wissen dass ..."die Erde sich bewegt".
III 109
Aber die Proposition selbst kann in der Erklärung des Verständnisses keine Rolle spielen (zirkulär)
III 108
Verstehen/Bedeutung/propositionales Wissen: Bsp Kripke: "Pferde heißen Pferde": wer den Gebrauch von "heißen" kennt, muss wissen, dass der Satz wahr ist, auch wenn er nicht weiß, was Pferde sind - allerdings weiß er dann nicht welche Wahrheit dadurch ausgedrückt wird. - Er weiß nicht die Proposition, er hat kein propositionales Wissen - Verstehen: nicht nur Wissen, dass ein Satz wahr ist, sondern Kenntnis der Proposition - (aber nicht zum Wissen der Wahrheit nötig).
III 111
Bedeutungstheorie/Dummett: ihr ganzer Witz ist, die richtige Ableitung des Bewusstseins von einer Wahrheit zu zeigen - III 112 Davidson: aus dem Erfassen der Axiome.
III 112
Sonderfall: ""Homer" bezeichnet Homer": hier muss man wissen, dass "Homer" etwas bezeichnet.
III 113
DummettVs: nicht, um die Bedeutung von "Homer" in unserer Sprache zu kennen.
III 117
Propositionales Wissen/DummettVsDavidson: 1. wer nicht weiß, das "die Erde" bedeutet, lernt aus dem Postulat "d.E. bezeichnet d.E:" etwas: dass "die Erde" ein sing Term ist - aber für die Bedeutung reicht der Hinweis, dass das ein Axiom des Deutschen ist, nicht aus - man braucht Kenntnis der Proposition.
III 133
Propositionales Wissen/Dummett: logische Form:"X weiß, dass b F ist" bzw. "X weiß, dass die Gs F sind" - hier steht das Subjekt des Dass-Satzes innerhalb des opaken Kontexts des Dass-Satzes selbst.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Du I
M. Dummett
Ursprünge der analytischen Philosophie Frankfurt 1992

Du III
M. Dummett
Wahrheit Stuttgart 1982

EMD II
G. Evans/J. McDowell
Truth and Meaning Oxford 1977

Ev I
G. Evans
The Varieties of Reference (Clarendon Paperbacks) Oxford 1989

Send Link
> Gegenargumente gegen Dummett
> Gegenargumente zu Propositionales Wissen

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.11.2017