Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Propositionales Wissen, Philosophie: Das Wissen, ob bestimmte Sätze wahr oder falsch sind im Gegensatz zu einem Wissen-wie oder dem Besitzen einer Fähigkeit. Ein Problem beim propositionalen Wissen sind indexikalische Sätze, weil die Bestimmung des Wahrheitswerts (wahr oder falsch) hier kontextabhängig und situationsabhängig ist. Siehe auch Propositionen, Opazität, Götter-Beispiel.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 19ff
Nagel: nicht für jeden Zustand gibt es propositionales Wissen. - Kripke dito, cogito ist immer gewiss, während auslegende Sätze falsch sein können. - Subjektive Komponente nicht in Proposition.
I 134
Propositionales Wissen/Nagel: (sprachliches Wissen) - Bsp Wissen-wie es ist zu sehen, ist kein propositionales Wissen, es kann einem Blinden nicht erklärt werden. - Aber auch keinem Sehenden! - Es ist ein Wissen, das sich in keiner Weise auswirken kann - Gegensatz: Wissen, wie ein bestimmtes Gesicht aussieht.

N I
Th. Nagel
Das letzte Wort Stuttgart 1999

N II
Th. Nagel
Was bedeutet das alles? Stuttgart 1990

N III
Th. Nagel
Die Grenzen der Objektivität Stuttgart 1991

> Gegenargumente gegen Nagel
> Gegenargumente zu Propositionales Wissen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017