Philosophie Lexikon der Argumente

 
Physisch/Psychisch, Philosophie: Die Frage, zu welchem Bereich – dem körperlichen, letztlich biologischen oder dem geistigen Bereich - ein Forschungsgegenstand zu zählen ist, ist Gegenstand der Diskussion in verschiedenen Fachrichtungen wie Philosophie des Geistes, Neurophilosophie oder Psychologie. Siehe auch Identitätstheorie, Naturalismus, Physikalismus, Funktionalismus, Naturalismus.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Frank I 42
Physisch/psychisch/Körper/Nagel: meine physischen Zustände sind nur abkünftig, nämlich nur kraft ihrer Bezogenheit auf psychologische Zustände mein. - Konsequenz: das Subjekt psychologischer Zustände kann nicht mein Körper sein! (ShoemakerVs).
P*`-Prädikate: mehr als Strawson: die Person weiß, dass sie sich im entsprechenden Zustand befindet.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

N I
Th. Nagel
Das letzte Wort Stuttgart 1999

N II
Th. Nagel
Was bedeutet das alles? Stuttgart 1990

N III
Th. Nagel
Die Grenzen der Objektivität Stuttgart 1991

NagE I
E. Nagel
The Structure of Science: Problems in the Logic of Scientific Explanation Cambridge, MA 1979

Fra I
M. Frank (Hrsg.)
Analytische Theorien des Selbstbewusstseins Frankfurt 1994

> Gegenargumente gegen Nagel

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.09.2017