Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Qualität, Philosophie: Qualität ist ein Ausdruck für die Beschaffenheit von Gegenständen oder die Ausprägung von Eigenschaften. Sie wird heute nicht mehr grundsätzlich als Kategorie sondern eher als Summe der Unterscheidungsmerkmale eines Gegenstands aufgefasst. Als objektive oder primäre Qualitäten werden Eigenschaften der Gegenstände wie ihre Größe, Masse usw. bezeichnet, als subjektive (sekundäre) Qualitäten werden Eigenschaften, die im Subjekt angesiedelt werden wie z.B. Farbe bezeichnet. Siehe auch Quantitäten, Qualia, Subjektivität, Objektivität, Eigenschaften, Merkmale.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Horwich I 409
primäre Qualitäten/Locke: Bsp Länge, Größe, Form - sekundäre: Bsp Farbe - sekQ/Locke: ähneln nicht direkt unseren Ideen - Putnam These Kant hat das, was Locke über sekundäre sagt, auf primäre ausgedehnt - Field: das sagen heute viele, weil die Abbildtheorie tot ist. FieldVsAbbildtheorie. - Locke Farbe ist eine Kraft uns zu affizieren. - Putnam: das gilt auch für Größe, Ladung, Masse usw. - Putnam: dehnt das sogar auf Eig von Empfindungen aus - diese Kraft eignet aber nicht einem Noumenon, sondern direkt der Welt - (= VsKorrespondenztheorie - (s): Kräfte statt Objekte). - Problem: wenn Elektronen nicht als Noumena existieren, existieren sie überhaupt nicht.
I 410
Qualitäten/Locke: sekundäre sind in primären gegründet: die Gegenstände haben die Kraft, uns zu affizieren durch die Länge, Größe, Masse usw. der Korpuskeln - sonst nackte Tatsachen. - "Dinge für uns"/Putnam/Field: gemäß den Grenzen wissenschaftlicher Erforschung. - I 412 - d.h. Größe, Form usw. sind nur Dispo, so und so zu erscheinen - die letzten Eig werden wir nie repräsentieren - FieldVsPutnam: das kann man nie beweisen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980

Hor I
P. Horwich (Ed.)
Theories of Truth Aldershot 1994

> Gegenargumente gegen Field



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.06.2017