Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Raum, Philosophie: Verschiedene Diskussionen drehen sich u.a. darum, ob der Raum absolut ist oder ob leerer Raum möglich sei. In verschiedenen Wissenschaften werden mehrdimensionale Räume mit bestimmten Eigenschaften angewendet, um besser rechnen zu können, wie Hilberträume in der Relativitätstheorie oder mehrdimensionale Räume in der mathematischen Knotentheorie. Dabei werden keine ontologischen Annahmen gemacht. Siehe auch Substantivalismus, Relationismus, Bewegung, Absolutheit, Kompaktheit, Conceptual Space, Dimensionen, Logischer Raum, Vierdimensionalismus.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Esfeld I 216ff
Raum/Bennett: (von Spinoza hergeleitet): Körper: sind Eigenschaften von Gebieten - aber deren jeweilige Eigenschaften sind nicht identisch sondern realisiert als Rekonstruktion von Körpereigenschaften auf der Basis von Gebietseigenschaften: Bsp Raumregion schleimig*: es gibt dort schleimige (ohne Stern) Dinge. - Die gesamte Materie ist ein Feld, das mit dem Raum identisch ist. - Esfeld: aber nicht Raum = Feld. - Esfeld: es gibt nicht einmal einen begrifflichen Unterschied zwischen Raum und Materie! - Es gibt keinen absoluten Raum ohne Materie. (YHolismus des Raums).

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Es I
M. Esfeld
Holismus Frankfurt/M 2002

> Gegenargumente gegen Bennett



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.06.2017