Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Realität, Philosophie: Es ist umstritten, was zur Realität, also der Menge der Gegenstände und Zustände die in der Welt vorkommen, gezählt werden sollte. Theorien unterscheiden sich z.T. erheblich, was die Definitionen von Tatsachen und Sachverhalten oder die Berücksichtigung innerer Zustände von Subjekten betrifft. So kann eine Situation auf mannigfache Weise beschrieben werden, wobei ganz unterschiedliche Annahmen über die involvierten Gegenstände und Relationen zum Zuge kommen. Siehe auch Ontologie, Realismus, Erkennen, Erkenntnistheorie, Konstruktivismus, Tatsache, Sachverhalte, Innen/außen, Totalität, Relationen, Simulation.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 202
Eigenschaften/Realität/Ontologie/Kausalität/Cartwright: These: Kausalität ist der Schlüssel dazu, welche Eigenschaften real sind. - ((s) Eine Eigenschaft muss eine Ursache sein können bzw. eine kausale Rolle spielen können.)
Prädikate/Cartwright. viele repräsentieren nur Eigenschaften im Modell, Charakteristika, die die Ableitung wirklicher phänomenologischer Gesetze ermöglichen.
I 203
Invarianz/Cartwright. ist ein mathematisches Werkzeug - (wie auch der Unitaritäts-Operator. - aber Rotationsinvarianz: ist auch Ausdruck einer echten Physikalischen Charakteristik. - (Es gibt mehr Spektrallinien).

Car I
N. Cartwright
How the laws of physics lie Oxford New York 1983

> Gegenargumente gegen Cartwright



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017