Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Regularität, Philosophie: Regelmäßigkeit; Der Ausdruck wird meist im Zusammenhang mit Erwägungen zur Kausalität gebraucht. Es ist die Frage, ob die Feststellung von Regelmäßigkeiten hinreichend ist für die Formulierung von Naturgesetzen. Gegner der Regularitätstheorie verlangen, dass zusätzlich zur Beobachtung positiver Fälle eine formale Festlegung auf noch nicht eingetretene Fälle eingegangen wird. Dazu wird z.B. ein kontrafaktisches Konditional aufgestellt. Bsp Wenn A der Fall wäre, wäre B der Fall, wobei angenommen wird, dass der Fall A (noch) nicht eingetreten ist. Siehe auch Kausalität, Naturgesetze, Gesetze, Kontrafaktische Konditionale, Irreale Bedingungssätze, Ursache, Wirkung, Induktion.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 42 ff
ArmstrongVsHume/ArmstrongVsRegularität: 1. Regularität aufgrund von Naturgesetzen (NG) ist nicht von Zufall zu unterscheiden: Bsp jede Kugel Uran ist kleiner als 1 Km, jede Kugel Gold auch, letzere aber zufällig - 2. Naturgesetze unterstützen kontrafaktische Konditionale, Regularitäten (Regelmäßigkeiten) nicht - 3. die Regularitäts-Theorie macht aus der Induktion eine irrationale Prozedur - 4. Wahrscheinlichkeit: Problem: jede Verbindung von F"s und G"s kann auch aufgrund eines bloß wahrscheinlichen Gesetzes bestehen: obwohl die Verteilung Manifestation des Naturgesetzes ist, ist sie nicht mit ihm identisch. - Lösung: Naturgesetz: Verbindung von Typen von Zuständen. - Lösung: ad 1: Eigenschaften statt Regularität: die Eigenschaften des Goldes/Urans - ad 2: Universalien machen die Zahl der Instantiierungen irrelevant (ungleich Regularität) - ad 3: durch Universalien wird Induktion zur Abduktion (Schluss auf die Beste Erklärung). - ad 4. Verbindungen zwischen Eigenschaften (Universalien) können in unterschiedlicher Stärke auftreten, dann sind deterministische Naturgesetze ein Grenzfall.
II 45
Regularität/Tooley: molekulare Tatsache: Konjunktion: dieses F ist ein G und dieses..und...- Dagegen: Naturgesetze als Verbindung zwischen Eigenschaften (Universalien): atomare Tatsache: die Zahl der Instanzen ist irrelevant > Armstrong: Lösung für nicht-aktuale Situation als Wahrmacher von kontrafaktischen Konditionalen.

AR II = Disp
D. M. Armstrong

In
Dispositions, Tim Crane, London New York 1996

AR III
D. Armstrong
What is a Law of Nature? Cambridge 1983

> Gegenargumente gegen Armstrong
> Gegenargumente zu Regularität



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017