Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Turingtest: Vorschlag von A. M. Turing (Alan M. Turing In Computing machinery and intelligence (= 59). Mind (journal), 1950) vorgeschlagener Test um herauszufinden, ob eine Maschine Denkvermögen hat. Dabei muss die Maschine auf Fragen antworten, wobei ein mehr oder weniger hohes Maß an Alltagswissen erforderlich ist. Siehe auch Künstliche Intelligenz, Starke Künstliche Intelligenz, Künstliches Bewusstsein.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Stephen Wolfram über Turing-Test – Lexikon der Argumente

Brockman I 273
Turing-Test/Wolfram: Wenn es um (...) Turing-Tests geht, stellen Leute, die zum Beispiel versucht haben, Wolfram Alpha mit ihren Turing-Test-Bots zu verbinden, fest, dass die Bots jedes Mal verlieren. Denn alles, was Sie tun müssen, ist, der Maschine anspruchsvolle Fragen zu stellen, und sie wird sie beantworten! Kein Mensch kann das tun.
Brockman I 275
Es gibt noch den Gesprächs-Bot, der Turings Idee ist. Dieses Problem wurde bisher noch nicht gelöst. Es wird in Zukunft gelöst - die einzige Frage ist, was die Anwendung sein wird, für die es gelöst wird? >Formalisierung/Wolfram.
Ein großer Unterschied zwischen Turings und unserer Zeit ist die Methode der Kommunikation mit Computern. >Mensch-Maschine-Kommunikation/Wolfram.
Brockman I 276
Viele der leistungsfähigsten Anwendungen des Turing-Tests fallen nun weg, da wir diesen zusätzlichen Kommunikationskanal haben[z.B. visuelle Darstellung].
Ein guter Turing-Test wird, für mich, sein, wenn ein Bot die meisten meiner E-Mails beantworten kann. Das ist eine harte Prüfung. Er müsste
Brockman I 277
die Antworten von dem Menschen lernen, mit dem die E-Mail verbunden ist. Ich sollte in der Lage sein, einen Avatar, eine KI so zu trainieren, dass sie das tun, was ich tun kann - vielleicht besser als ich es könnte. >Künstliche Intelligenz/Wolfram.


Wolfram, Stephen (2015) „Artificial Intelligence and the Future of Civilization” (edited live interview), in: Brockman, John (ed.) 2019. Twenty-Five Ways of Looking at AI. .New York: Penguin Press.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Wolfram, Stephen

Brockman I
John Brockman
Possible Minds: Twenty-Five Ways of Looking at AI New York 2019

Send Link
> Gegenargumente zu Turing-Test

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z