Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Relativismus, Philosophie: Sammelbegriff für Auffassungen, die Erkenntnisse grundsätzlich auf Bedingungen für ihr Zustandekommen beziehen. Spielarten sind Relativierung auf Theorien, auf Sprachen, auf gesellschaftliche Gruppen oder auf Kulturen. Siehe auch Interner Realismus, Externalismus, Beobachtungssprache, Kulturrelativismus, Idealisierung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 57
Relativität/Davidson: ist überhaupt keine Unbestimmtheit!.
I 84
Bewußtsein/davidson: gibt es in der Mehrzahl, Natur nur in der Einzahl. Dass jeder seinen Standpunkt in der Welt hat, ist ein harmloser Relativismus, da er sch auf ein Koordinatensystem, eben die eine Natur bezieht.
I 84 f
Der Begriffsrelativismus hat es da schwerer, weil das gemeinsame Koordinatensystem nicht so leicht zu identifizieren ist.
I 84 ff
Davidson: aus diesem Grund ist die mögliche Differenz zwischen individuellen und sozialen Gedankensystemen begrenzt. Wenn der Begriffsrelativismus so weit geht zu behaupten, die Begriffsschemata und Moralsysteme oder die mit ihnen verbundenen Sprachen könnten grundverschieden sein - so weitgehend, daß sie füreinander unverständlich und inkommensurabel seien - dann lehne ich den Begriffsrelativismus ab.
Kulturrelativismus/Davidson: Freilich gibt es von Epoche zu Epoche oder von Kultur zu Kultur oder von Person zu Person Unterschiede, aber dies sind Gegensätze, die wir mit Sympathie und Anstrengung erklären und begreifen können.
I 84 f
VsInkommensurabilität/DavidsonVsKuhn: Die weitergehende Annahme (der Inkommensurabilität) verlangt von uns widersprüchlicherweise, wir sollten uns auf einen Standpunkt stellen, der außerhalb unserer Denkenweisen liegt.
I 84f
Relativismus/Davidson: daß jeder seinen Standpunkt in der Welt hat, ist ein harmloser Relativismus, da er sich auf ein Koordinatensystem, eben die eine Natur bezieht - der Begriffsrelativismus hat es da schwerer, weil das gemeinsame Koordinatensystem nicht so leicht zu identifizieren ist.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

D I
D. Davidson
Der Mythos des Subjektiven Stuttgart 1993

D III
D. Davidson
Handlung und Ereignis Frankfurt 1990

D IV
D. Davidson
Wahrheit und Interpretation Frankfurt 1990

> Gegenargumente gegen Davidson
> Gegenargumente zu Relativismus



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.06.2017