Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Semantische Tatsachen, Philosophie: Ob semantische Tatsachen innerhalb einer Theorie akzeptiert werden, hängt von der Orientierung dieser Theorie ab. D.h. es hängt davon ab, ob es der Theorie um den Sprachgebrauch geht oder um mehr oder weniger physikalistische Beschreibung äußerer Gegenstände. Im letzteren Fall sollten semantische Tatsachen nicht ausschlaggebend sein. Siehe auch Tatsachen, Wahrmacher, Semantik.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 469
wahrmachen/Tatsache/Brandom: irreführend: "Es ist nicht die Tatsache, dass p, die wahr macht, dass p" - Lösung: in gewissem Sinn sind Tatsachen das, was Behauptungsakte wahr macht. - Es gibt keine spezifisch semantischen Tatsachen - Wohl werden physikalische Tatsachen durch physikalische Prädikate wahr gemacht, nicht aber semantische Tatsachen durch semantische Prädikate. - "Es ist wahr, dass Schnee weiß ist": semantisches Prädikat für eine nicht-semantische Tatsache.

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Bra I
R. Brandom
Expressive Vernunft Frankfurt 2000

Bra II
R. Brandom
Begründen und Begreifen Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Brandom



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.06.2017