Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Semantische Tatsachen, Philosophie: Ob semantische Tatsachen innerhalb einer Theorie akzeptiert werden, hängt von der Orientierung dieser Theorie ab. D.h. es hängt davon ab, ob es der Theorie um den Sprachgebrauch geht oder um mehr oder weniger physikalistische Beschreibung äußerer Gegenstände. Im letzteren Fall sollten semantische Tatsachen nicht ausschlaggebend sein. Siehe auch Tatsachen, Wahrmacher, Semantik.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Horwich I 358
Semantische Tatsache/Camp/Grover/Belnap/CGB: Bsp wenn "das ist wahr" stimmt, dann besteht die entsprechende Tatsache - das ist eine semantische Tatsache.
Problem/Field: wie kann der Physikalismus das ausdrücken? - Einzige Tatsache: dass Schnee weiß ist.
Lösung/KGB: nicht-semantisches Äquivalent des W-Prädikats nicht-extensional, als vereinbartes Definiens, das einen "vortheoretischen W-Begriff" ausdrückt - statt irreduzibler semantischer Tatsachen. - ("Tatsachen über Wahrheit") CGBVs).
Andere semantische Tatsachen: über Referenz, über Synonymie. - Diese sind vielleicht nicht physikalistisch eliminierbar.

Hor I
P. Horwich (Ed.)
Theories of Truth Aldershot 1994



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.05.2017