Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Sprache, Philosophie: eine Menge von zu einem Zeitpunkt fixierten lautlichen oder schriftlich kodierten Formen zum Austausch von Informationen bzw. von Unterscheidungen innerhalb einer Gemeinschaft, deren Mitglieder in der Lage sind, diese Formen als Zeichen oder Symbole zu erkennen und zu interpretieren. Im weiteren Sinn auch Zeichensysteme, die von Maschinen verarbeitet werden können. Siehe auch Kommunikation, Sprachregeln, Bedeutung, Bedeutungswandel, Information, Zeichen, Symbole, Wörter, Sätze, Syntax, Semantik, Grammatik, Pragmatik, Übersetzung, Interpretation, Radikale Interpretation, Unbestimmtheit.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 106
Def wohlorganisierte Sprache/Prior: hier hat der Gesamtsatz keine Bedeutung, wenn ein Satzteil keine hat -
- Bsp Name "Baf" soll Schwärzung des Papiers benennen: (Teilsatz) "etwas, das x bedeutet, ist wahr", wenn das nicht bedeutet, daß es falsch ist, dann bedeutet es gar nichts - Lösung: ein Satz muß mehrere Bedeutungen zur gleichen Zeit haben können: >Buridan: >Wahrheit

Pri I
A. Prior
Objects of thought Oxford 1971

Pri II
Arthur N. Prior
Papers on Time and Tense 2nd Edition Oxford 2003

> Gegenargumente gegen Prior
> Gegenargumente zu Sprache



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017