Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 25f
Probabilismus/Stochastik/Wissenschaft/Fraassen: mit dem probabilistischen Ansatz geben wir den Anspruch nach Vollständigkeit auf. - Grund: Bsp ein Prädikat P(-m), das auf etwas zu t zutrifft, gdw. P zu t+m auf es zutrifft: ((s) Bsp "ist in einem Jahr größer"). - Dieses Prädikat hat keine physikalische Bedeutung.
I 27
Positive Korrelation/Fraassen: Problem: wegen der Symmetrie der Korrelation gibt es keinen Grund stärker anzunehmen, dass Rauchen Krebs verursacht, als dass Krebs Rauchen verursacht - oder dass beides von einem dritten Faktor verursacht wird. - Pointe: relativ zu der Information, dass C (die gemeinsame Ursache) stattgefunden hat, sind A und B statistisch unabhängig.
I 159
Statistik/Fraassen: Grundlage der Wahrscheinlichkeits-Theorie - hat mit Verteilung und Proportionen (in aktualen aber endlichen) Klassen von aktualen Dingen zu tun. - unendliche Klassen: sind nur selten: wegen größerer Sicherheit bei Ausdehnung auf größere Populationen - Wissenschaft: philosophisches Problem: dass sie anders als die Statistik, nicht auf unendliche Klassen verzichten kann.
I 161
18. Jahrhundert: a) Wahrscheinlichkeit als Maß des Nichtwissens. - b) als Maß objektiver Quantität.

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Fr I
B. van Fraassen
The Scientific Image Oxford 1980

> Gegenargumente gegen Fraassen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 25.06.2017