Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Strukturen, Philosophie: Eigenschaften eines Gegenstands, einer Menge oder eines Bereichs von Gegenständen, die die Verfasstheit und mögliche Gestaltbarkeit eben dieses Gegenstands, dieser Menge oder dieses Bereichs bestimmen. Die die Struktur festlegenden Eigenschaften können aus den Gegenständen stammen wie z.B. magnetische Kräfte oder elektrische Ladung oder den Gegenständen aufgeprägt werden wie z.B. die mathematischen Operationen der Multiplikation oder Addition. Siehe auch Ordnung, System, Relationen.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 26
Struktur/Cresswell: (funktional kompositional) - Problem: verschiedene Strukturen können dieselbe Bedeutung haben. - Lösung: das Glaubensobjekt wäre die Struktur - Problem: wie kommt die 12 da herein? - Lösung a) Gleichheitszeichen "=" nicht Identität als Bedeutung, sondern als Prädikat, das Strukturen verbindet. - b) Dass 12 nicht die Bedeutung sondern die Referenz von "5 + 7" ist. - (Referenz statt Bedeutung).
Problem: wenn die Bedeutung nicht die Zahl, sondern die Struktur sein soll. - Vs: dann kommt "+" zweimal vor (zirkulär). - Das gilt aber nur, wenn die Semantik funktional kompositional ist.
Nicht-funktionale Sicht: These: die Bedeutung von ("5 + 7") ist einfach die Struktur - (Referenz statt Bedeutung). Problem: was ist dann die Bedeutung des Pluszeichens?

Cr I
M. J. Cresswell
Semantical Essays (Possible worlds and their rivals) Dordrecht Boston 1988

Cr II
M. J. Cresswell
Structured Meanings Cambridge Mass. 1984

> Gegenargumente gegen Cresswell



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 27.05.2017