Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Syntax: Sammelbegriff für Systeme, die die Zusammensetzungen von Zeichen zu linearen Kombinationen (Zeichenketten) regeln im Gegensatz zur Semantik, die diese Zeichenketten interpretiert. Syntaxfragen betreffen die Zulässigkeit, kurz gesagt, die Existenz von Kombinationen, nicht das resultierende Wahrsein oder Falschsein der interpretierten Formeln. Siehe auch Beweistheorie, Existenz, Morphologie, Semantik, Pragmatik, Linguistik.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 155
semantisch/syntaktisch/sing Term/Denotation/Ontologie/FieldVsWright: es ist nicht in die Syntax eingebaut, daß der sing Term "4" denotiert. - ((s) D.h. daß die Zahl ein Gegenstand ist) - Genauso wenig wie bei Bsp "Gott". - Also kann Syntax nicht das Kriterium für Existenz sein.
II 359
Syntax/Field: syntaktische Formulierungen brauchen nicht den Begriff der Extension.

Fie I
H. Field
Realism, Mathematics and Modality Oxford New York 1989

Fie II
H. Field
Truth and the Absence of Fact Oxford New York 2001

Fie III
H. Field
Science without numbers Princeton New Jersey 1980

> Gegenargumente gegen Field



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 30.05.2017