Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Synthetisches, Philosophie: Etwas, das aus einer Zusammensetzung zuvor getrennter Entitäten entsteht und in der Zusammensetzung neue Qualitäten aufweist. In der philosophischen Diskussion gilt das Analytische gegenüber dem Synthetischen als dasjenige, das strengeren Kriterien genügt indem es keine Qualitäten einführt, die nicht zuvor schon im Untersuchungsgegenstand aufzufinden waren. Siehe auch Analytizität/Synthetizität, Analytisches, Analyse, Emergenz.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Bubner I 101
Synthesis/Kant/Bubner: viel tiefer liegende Potenz der freien Entfaltung der Möglichkeit des Urteilens vor aller Spezifikation des Trennens: Handlung. - Das ist Kants neue Entdeckung.
I 103
Einheit aus Handlung: drei Momente:
1. gegebenes Mannigfaltiges
2. das Verbinden
3. die Einheit.
Kein unabhängiger Einheitspol. - Die Einheit steht dem Vielen nicht als isoliertes Prinzip gegenüber - daher spricht der Idealismus von der Identität von Identität und Nichtidentität.

> Gegenargumente gegen Kant



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.05.2017