Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Tatsachen, Philosophie: Das, was einer wahren Aussage entspricht oder - nach Auffassung einiger Autoren - mit einer wahren Aussage identisch ist. Probleme ergeben sich durch mögliche mehrfache Zählung von Gegenständen, wenn z.B. von einer Situation gesprochen wird und zusätzlich von der Tatsache, dass diese Situation besteht. Daher bezeichnen einige Autoren die Annahme von Tatsachen als etwas Überflüssiges. Siehe auch Vernunftwahrheiten, Tatsachenwahrheiten, Sachverhalte. Wahrheit, Aussagen, Wissen, Gewissheit, Gedankenobjekte.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
III 44ff
Institutionelle Tatsachen/Searle: Bsp Geld, Wahlen, Universitäten, Schach usw. zuerst muß es etwas Phyisches geben
Tatsache/Searle: etwas außerhalb der Aussage, das sie wahr macht - eine Bedingung - Tatsache/Austin/Strawson: das, was ausgesagt wird, nicht etwas, worüber ausgesagt wird! -
III 212
Tatsache/Searle: allgemeiner Name für die Bedingungen, wie Sätze sich auf ...etwas... beziehen.
III 219
Strawson: Tatsachen sind keine komplexen Dinge oder Gruppen von Dingen - Tatsache und Aussage sind keine zwei unabhängigen Gebilde - Tatsachen nicht sprachunabhängig - Tatsachen sind nicht das, "worüber" Aussagen sind - Frege: Tatsache = wahre Aussage -(StrawsonVs, AustinVs).
Strawson: sie sind nicht identisch, weil sie verschiedene Rollen spielen: Tatsachen sind kausal, Aussagen nicht.
III 214
Tatsachen sind "innerer Akkusativ" für wahre Aussagen. - (unechte Relation).
III 219
Tatsache/Searle: können nur formuliert und nicht genannt werden.
III 215
Searle: Tatsache ist nicht gleich wahre Aussage! Tatsache hat kausale Relation - mehrere Aussagen für eine Tatsache möglich.
III 219
Tatsache/Searle: etwas außerhalb der Aussage, das sie wahr macht - eine Bedingung.
III 219f
Tatsache/Strawson: das, was ausgesagt wird, nicht etwas, worüber ausgesagt wird! (wie Brandom) - SearleVsStrawson: Tatsache nicht wahre Aussage! Tatsache hat kausale Relation - mehrere Aussagen für eine Tatsache möglich (wie Austin).
V 145
Tatsache/Searle: keine Tatsache über Gegenstände - Gegenstände können nicht ohne Tatsachen benannt werden - (VsWittgenstein, Tractatus). - Quantifikation über Gegenstände irreführend - besser: "es gibt Beispiele".

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

> Gegenargumente gegen Searle
> Gegenargumente zu Tatsachen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017