Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Überdetermination, Philosophie: Der Begriff der Überdetermination hat verschiedene Bedeutungen. A. Das Erfülltsein mehrerer, für sich allein hinreichender Bedingungen für das Eintreten eines Ereignisses, wobei keine weitere Bestimmung der aktuellen Ursache gegeben werden kann. B. Die gleichzeitige Zuschreibbarkeit einer Eigenschaft und ihres Gegenteils, soweit sich dieses Gegenteil einer Eigenschaft formulieren lässt. C. Wenn es nur um den Wahrheitswert (Wahrheit oder Falschheit) einer Aussage geht, stellt die Zuschreibung von Eigenschaften an Gegenstände, die den Wahrheitswert nicht ändern, eine Überdeterminierung dar. Siehe auch Unbestimmtheit, Erfüllung, Erfüllbarkeit, Determinismus.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
II 172
Kontrafaktisches Konditional/Überdetermination/Wissen/Nozick: Kontrafaktische Konditionale helfen, Fälle von Überdeterminiertheit auszuschließen - d.h. Fälle, wo mehrere unabhängige Ursachen für sich hinreichend sind.
II 174
Bsp Scheunen-Fassaden/Alvin Goldman: wenn es viele Fälschungen gibt, sollte man nicht von Wissen sprechen.
- - -
Erklärung/(s):
Bsp Scheunenfassaden/barn facades/Alvin Goldman: (in Brandom I 310ff) in einer bestimmten Provinz sind täuschend echte Fassaden von Scheunen aufgebaut. Jeder, der von dem Hobby der Einheimischen nichts weiß, wird überzeugt sein, echte Scheunen und nicht nur Fassaden zu erblicken. – Verstärkte Variante: die Provinz befindet sich innerhalb eines größeren Gebiets, in dem dieses Hobby der Attrappen abgelehnt wird. Das Gebiet befindet sich innerhalb eines größeren Landes, in dem das Hobby wiederum praktiziert wird usw. Problem: >Referenzklassen, >Bezugsklassen, >Referenz, >Kausaltheorie des Wissens. >Verlässlichkeitstheorie , > Gerrymandering.
- - -
II 175
Kontrafaktisches Konditional: zeigt Kovarianz.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

No I
R. Nozick
Philosophical Explanations Oxford 1981

No II
R., Nozick
The Nature of Rationality 1994

> Gegenargumente gegen Nozick



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.07.2017