Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Umstände, Philosophie: Der Begriff der Umstände ist relevant im Zusammenhang mit Beobachtungen, die eine Hypothese innerhalb einer angenommenen Theorie bestätigen oder widerlegen sollen. Was zu den relevanten Umständen gehört, wird von der Theorie festgelegt. Siehe auch Situationen, Zustände, Prozesse, Bedingungen, Theorien, Ceteris paribus, Experimente, Beobachtung, Theoretische Termini, Theoretische Entitäten, Relevanz, Signifikanz.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I passim
TugendhatVsUmstände: können nicht Erklärung sein, da sonst Lüge, Täuschung, Irrtum ausgeschlossen.

I 209ff
Umstände/Tugendhat: wenn sie die Bedeutung bestimmten, wären alle Prädikate Quasi-Prädikate - nicht Umstände bestimmen die Bedeutung, sondern Verwendungsregeln, und zwar über Funktion.
I 227
Funktion fragt: "wie", nicht "unter welchen Umständen" (>Gebrauchstheorie).
- - -
I 221
TugendhatVsUmstände als Erklärung von Bedeutung (keine Regel möglich). - VsHinweisende Definition - wenn Umstände die Bedeutung beeinflussten, gäbe es nur Quasi-Prädikate.
(I 208
Def Quasi Prädikat/Terminologie/Tugendhat: die Verwendungssituation und die Erklärungssituation fallen zusammen. Das ist bei normalen Prädikate natürlich nicht der Fall! Quasi-Prädikate: Ein-Wort-Sätze.)


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Tu I
E. Tugendhat
Vorlesungen zur Einführung in die Sprachanalytische Philosophie Frankfurt 1976

Tu II
E. Tugendhat
Philosophische Aufsätze Frankfurt 1992

> Gegenargumente gegen Tugendhat
> Gegenargumente zu Umstände



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.08.2017