Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Verifikationismus, Philosophie: Im engeren Sinn die Auffassung, dass die Bedeutung von Aussagen durch die Methode ihrer Verifikation (ihrer Bestätigung) besteht. Daraus folgt, dass Aussagen, die nicht überprüft werden können, letztlich sinnlos sind. Siehe auch Anti-Realismus, Realismus, Empiristisches Sinnkriterium.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Stroud I 199f
Verifikationismus/Carnap: wir können nichts verstehen, was nicht als wahr oder falsch erwiesen werden kann. - StroudVs: das schlug fehl, sogar als Versuch, die empirisch überprüfbaren Sätze herauszugreifen. - Problem: Verifikationsmethoden und Sätze, die irgendwie "Theorie" involvierten. - oder "gefolgerte Entitäten" - ((s) > theoretische Entitäten. - Stroud: aber unsere Begriffe und unser Verstand sind nicht so strikt an "Sinneserfahrung" geknüpft. - (VsLogischer Positivismus). - Lösung: der Verifikationismus hätte erklären müssen, wie wir unseren Glauben durch Erfahrung bestätigen - das ging nicht. - Dann wäre der Skeptizismus erledigt gewesen. - Verifikationsprinzip und Skeptizismus haben dasselbe Problem: Wie unser Glauben empirisch bestätigt wird. - Skeptizismus ist durch das VP nicht widerlegt, wenn wir nicht wissen, ob wir träumen.

_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Ca I
R. Carnap
Die alte und die neue Logik
In
Wahrheitstheorien, G. Skirbekk (Hg), Frankfurt 1996

Ca III
R. Carnap
Philosophie als logische Syntax
In
Philosophie im 20.Jahrhundert, Bd II, A. Hügli/P.Lübcke (Hg), Reinbek 1993

Ca IV
R. Carnap
Mein Weg in die Philosophie Stuttgart 1992

Ca VI
R. Carnap
Der Logische Aufbau der Welt Hamburg 1998

CA VII = PiS
R. Carnap
Sinn und Synonymität in natürlichen Sprachen
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

Ca VIII (= PiS)
R. Carnap
Über einige Begriffe der Pragmatik
In
Zur Philosophie der idealen Sprache, J. Sinnreich (Hg), München 1982

> Gegenargumente gegen Carnap
> Gegenargumente zu Verifikationismus



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.06.2017