Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Stalnaker I 19
Qualia/vertauschte Spektren/Shoemaker/Stalnaker: versucht, die Erkennbarkeit vertauschter Spektren mit einer funktionalistischen und materialistischen Theorie des Geistes zu versöhnen - StalnakerVsShoemaker: pro altmodische Sicht, dass Vergleiche des qualitativen Charakters der Erfahrung.
Stalnaker I 233f
vertauschte Spektren/Shoemakers Paradox/Stalnaker: vier verschiedene Personen mit/ohne Backup-System, teils verschieden verdrahtet. - Paradox: es folgt, dass in einer Person zwei Qualia gleichzeitig gleich und verschieden sein müssten. - Lösung/Stalnaker: zwei verschiedene Identitätskriterien. - Funktionale Theorie: liefert intrapersonelle Kriterien. - Identität der physikalischen Realisierung: liefert Kriterien für interpersonelle Identität - Problem: die beiden Äquivalenzrelationen können nicht zusammengehen.
I 236
Hinzufügung des Back-up-Systems ändert den qualitativen Charakter, denn es ändert die Gedächtnismechanismen. - Problem: spätere Veränderungen im System, aber auch unrealisierte Möglichkeiten ändern den qualitativen Charakter.
I 237/8
Shoemakers Paradox: kann durch die Asymmetrie gelöst werden. - Aber nur wenn wir zulassen, dass Intentionalität eine Rolle spielt bei der Individuation von Qualia.

Shoem I
S. Shoemaker
Identity, Cause, and Mind: Philosophical Essays Expanded Edition 2003

Sta I
R. Stalnaker
Ways a World may be Oxford New York 2003

> Gegenargumente gegen Shoemaker
> Gegenargumente zu Vertauschte Spektren



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.05.2017