Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Volkspsychologie, Alltagspsychologie: Ausdruck für psychologische Theorien, die mentale Prozesse und Zustände mit alltagssprachlichen Begriffen beschreiben und den Anspruch haben, Erklärungen für diese mentalen Prozesse und Zustände mit ebenso alltagssprachlichen Begriffen zu liefern. Begründet wird der Anspruch dieser Theorien unter anderem damit, dass unsere Erlebnisse letztlich nicht erschöpfend durch physikalistische Beschreibungen erfasst werden. Siehe auch Physikalismus, Reduktionismus, Reduktion, Qualia, Empfindungen, Erklärungen,
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 64f
ChurchlandVsAlltagspsychologie: die Entitäten wie Überzeugungen Hoffnungen usw. gibt es in Wirklichkeit nicht, sondern nur die Gehirnzustände, die noch einer perfekten Neurowissenschaft harren. - SearleVs: dann gibt es auch keine Bauernhäuser.
I 79
Alltagspsychologie: (pro): welche empirischen Belege sollten die Einsicht widerlegen, dass Schmerzen oft unangenehm sind?

S I
J. R. Searle
Die Wiederentdeckung des Geistes Frankfurt 1996

S II
J.R. Searle
Intentionalität Frankfurt 1991

S III
J. R. Searle
Die Konstruktion der gesellschaftlichen Wirklichkeit Hamburg 1997

S IV
J.R. Searle
Ausdruck und Bedeutung Frankfurt 1982

S V
J. R. Searle
Sprechakte Frankfurt 1983

> Gegenargumente gegen Searle
> Gegenargumente zu Volkspsychologie



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.05.2017