Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 11 f
Def Wahrheitswert/Frege: der Wahrheitswert des Satzes ist der Bezug - die (Fregesche) "Bedeutung" - des Satzes.
I 20f
Wahrheitswert/Dummett: Bsp angenommen, die Bedingungen für wahr/falsch wären genannt, die beiden Wahrheitswerte aber nur mit A und B kenntlich gemacht, dann wäre es unmöglich, herauszubekommen, welcher -A oder B - für wahr stünde.
Man müsste mindestens an einem Mustersatz erkennen, welches Gewicht die Sprecher der assertorischen Äußerung dieses Satzes beimessen. (>Manifestation).
- - -
EMD II 112
Def nicht-ausgezeichneter Wahrheitswert/Dummett: die Weise, wie ein Satz falsch sein kann - ausgezeichneter Wahrheitswert/Dummett: die Weise, wie ein Satz wahr sein kann - das ist irrelevant für Atomsätze, nur relevant für die Weise, wie sie zu einem komplexen Satz beitragen - d.h. was die Bedingung für einen ausgezeichneten Wahrheitswert für einen zusammengesetzten Satz ist. - Der Wahrheitswert des Gesamtsatzes erwächst nicht einfach aus den WW der Teilsätze - bzw. die Teilsätze tragen nicht nur ihre eigenen Wahrheitswert bei - bzw. wenn wir eine Bedeutungstheorie für die ganze Sprache hätten, könnten wir vielleicht nicht die Bedeutungen der logischen Konstanten durch Verifikation der Teilsätze erklären -(drei Formulierungen für denselben Sachverhalt).
Dum III 20
Wahrheitswert/Dummett: nicht aus Eigenschaft von Aussagen, sondern aus dem Verhalten - Vergleich mit Wette/Befehl: bedingt: das Antezedens liegt in der Macht des Empfängers:
II 21
bedingt: Lücke: Bsp wenn das Kind nicht hinausgeht, kann es den Mantel nicht vergessen haben.
"unbedingt": = materiales Konditional: keine Lücke
III 20
Bedeutung/Wahrheitswert/Wette/Befehl/Dummett: Asymmetrie: Angenommen, Ungehorsam führt eindeutig zum Recht auf Missbilligung - Gehorsam nicht zum Recht auf Belohnung - Konsequenz: Wahrheitswerte können eher aus Wetten (Gewinn/Verlust) als aus Befehlsverhalten gewonnen werden.
III 28
ausgezeichneter Wahrheitswert/Dummett: wahr oder Konditional mit falschen Vorderglied (EFQ, ex falso quodlibet)
nichtausgezeichneter Wahrheitswert: falsch oder Einhorn. ((s) Der Gegenstand existiert nicht.)
gültig/mehrwertige Logik: die Formeln, die für jede Zuordnung einen ausgezeichneten Wahrheitswert haben.

Du I
M. Dummett
Ursprünge der analytischen Philosophie Frankfurt 1992

Du III
M. Dummett
Wahrheit Stuttgart 1982

EMD II
G. Evans/J. McDowell
Truth and Meaning Oxford 1977

Ev I
G. Evans
The Varieties of Reference (Clarendon Paperbacks) Oxford 1989

> Gegenargumente gegen Dummett



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017