Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Wahrscheinlichkeitsfunktion: die Funktion, die einer Wahrscheinlichkeitsverteilung zugrunde liegt. Bei Würfelwürfen z.B. die Funktion, die jedem möglichen Ereignis die Wahrscheinlichkeit von 1/6 zuordnet. Siehe auch Wahrscheinlichkeit, Wahrscheinlichkeitsverteilung.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 164
Wahrscheinlichkeits-Funktion/Fraassen: ist formal so etwas wie Masse. - Wir können sie in der Form Dichte x Volumen ausdrücken. - Bsp Die Wahrscheinlichkeit ändert sich in der Zeit in einer weise die durch eine konstante Dichte charakterisiert ist. - Der "Fluss" von möglichen Zustanden durch die Region X (im Phasenraum) ist formal wie der Fluss einer inkompressiblen Flüssigkeit. - (Die Dichte ändert sich nicht). - Die Verteilung ist dann hinterher immer noch gleichmäßig.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Fr I
B. van Fraassen
The Scientific Image Oxford 1980

> Gegenargumente gegen Fraassen



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.06.2017