Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 181
Def Weltzustand/Chisholm: p: ein Sachverhalt, der der Möglichkeit nach besteht und für jedes strikte Attribut A gilt, dass entweder p notwendigerweise so ist, dass, wenn p besteht, etwas A besitzt, oder notwendigerweise so, dass nichts A besitzt - ein Weltzustand wird also entweder notwendig oder unmöglich sein - Def minimaler Weltzustand/Chisholm: p ist eine Zeit = p ist ein Weltzustand, der von jedem Weltzustand den er impliziert, impliziert wird (>Identität) - ((s) minimal/(s): ist dann das feinstmöglich Bestimmte.) - ((s) Alle Eigenschaften müssen erwähnt werden.)
I 183
Def Welt/Chisholm: eine Welt W ist ein Sachverhalt; für jeden Sachverhalt p gilt, dass W entweder p logisch impliziert, oder W die Negation von p logisch impliziert. - Mögliche Welt: statt ihrer können wir von "Welten" im oben definierten Sinn sprechen. - Wenn ich "unrealisierte Möglichkeiten" habe, dann ich sollte ich deswegen nicht in mehr möglichen Welten existieren - ((s) Entscheidungsschwäche darf nicht die Zahl der möglichen Welten erhöhen.)
- - -
Chisholm II M.David/L. Stubenberg (Hg) Philosophische Aufsätze zu Ehren von R.M. Chisholm Graz 1986

II 73
Welt/Chisholm/Sauer: (hier): Maximalsachverhalt im Sinne einer Äquivalenz von "jede mögliche Welt ist so, dass p" und ""p" drückt eine nicht widerspruchsfrei negierbare Proposition aus". - (maximal/(s): jede mögliche Welt beinhaltet alle notwendigen Sachverhalte).

Chi I
R. Chisholm
Die erste Person Frankfurt 1992

Chi III
Roderick M. Chisholm
Erkenntnistheorie Graz 2004

> Gegenargumente gegen Chisholm
> Gegenargumente zu Welt



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 28.05.2017