Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 630
Def Rekurrenz/Brandom: derselbe singuläre Term, nicht nur derselbe Typ - verlangt Konstanz bei Wiederholung: das ist die Intraterm- oder de jure-Äquivalenz.
I 634
Rekurrenzstrukturen können Äquivalenzklassen von Term-Tokenings eines einzigen lexikalischen Typs sein. (Verbindet "Franklin" mit "Erfinder der Zweistärkenbrille")
I 631
Wiederholung/Token-Rekurrenz/Brandom: Zwei Arten von substitutionaler Äquivalenz: 1. Token-Rekurrenz verlangt Konstanz bei Wiederholung: "Intraterm- oder de jure-Äquialenz" (bindend für alle) - 2. die Änderungen, die das geeignete Andere unverändert lassen, sind die Interterm-Äquivalenzen (variiert mit doxastischen Repertoires).
I 953
Wenn die Vererbung konstant gehalten wird, dann hätten die ersten EMSIFs (einfach materiale substitutions-inferentielle Festlegungen) anders sein müssen. Bsp Wenn Oswald Kennedy nicht erschossen hat, dann hat es ein anderer getan. - sonst: Bsp "Wenn Oswald Kennedy nicht erschossen hätte, dann hätte es ein anderer getan".

Bra I
R. Brandom
Expressive Vernunft Frankfurt 2000

Bra II
R. Brandom
Begründen und Begreifen Frankfurt 2001

> Gegenargumente gegen Brandom



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 29.05.2017