Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Wissenschaft: A. Ein Bestand von Aussagen über definierte Gegenstandsbereiche die mit bestimmten Methoden, Regeln und Instrumenten gewonnen wurden sowie ein Bestand an Methoden, Instrumenten und Regeln zur Gewinnung neuer Aussagen über denselben Gegenstandsbereich. B. Gruppen von Personen, die zu einem Fachgebiet gezählt werden, wobei sich diese Gruppen durch gemeinsames Akzeptieren von Methoden, Regeln, Instrumenten und der Begrenzung der Gegenstandsbereiche herausbilden. Siehe auch Beobachtung, Beobachtbarkeit, Methoden, Systeme, Theorien, Theoretische Termini, Theoretische Entitäten, Verifikation.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
III 64
Wissenschaft/Black. manche Autoren: statt Wahrheit sollten wir besser Wahrscheinlichkeit als Ziel wählen. - BlackVs: es ist leichter, eine Wahrheit über Kupfer zu /finden, als eine Wahrscheinlichkeit. - Benjamin Franklin: junge Leute sollte Sätze mit "möglicherweise" anfangen.
III 66
Wissenschaft/Existenz/Wahrheit/Black: These: Wahrheits-Behauptungen implizieren die Zuschreibung von Existenz an die Objekte, von denen die Rede ist. - Dabei ist umstritten, was die letzten Objekte sind.
III 67
Objektivität/Black: zum Kern gehört, dass die Objekte von uns unabhängig sind. - Planck: es ist von überragender Wichtigkeit, dass die Außenwelt von uns unabhängig ist.
III 73
Wissenschaft/T. H. Huxley: ist nichts als ein common sense, der aber trainierter und besser organisiert ist.
III 77
Neutralität/Wissenschaft/wertneutral/Black: in welchem Krieg soll man hier neutral sein? - Ob Krebs ein Übel ist, ist keine wissenschaftliche Frage. - Um neutral sein zu können, muss man in der Lage sein, Partei zu ergreifen.
III 79
Wissenschaft hat nichts mit außerwissenschaftlichen Fragen zu tun. - Das ist ein logisches Problem.
III 80
In einer Deduktion kann nichts folgen, das nicht schon in den Prämissen enthalten ist.
III 82
Black: dennoch VsNeutralität der Wissenschaft. - ( s.u. >naturalistischer Fehlschluss).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Bla I
Max Black
Bedeutung und Intention
In
Handlung, Kommunikation, Bedeutung, G. Meggle (Hg), Frankfurt/M 1979

Bla II
M. Black
Sprache München 1973

Bla III
M. Black
The Prevalence of Humbug Ithaca/London 1983

Send Link
> Gegenargumente gegen Black
> Gegenargumente zu Wissenschaft ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.10.2017