Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Johann Martin Chladenius über Hermeneutik – Lexikon der Argumente

Gadamer I 186
Hermeneutik/Chladenius/Gadamer: (...) wie schon ein Blick auf den Titel seiner Schrift(1) lehrt, wird Chladenius im Grunde in ein falsches Licht gestellt, wenn man in seiner Hermeneutik eine Vorform der historischen Methodik sieht. Nicht nur, dass der Fall der »Auslegung historischer Bücher« für ihn gar nicht der wichtigste Punkt ist – in jedem Falle handelt es sich um den sachlichen Inhalt der Schriften, und das ganze Problem der Auslegung stellt sich ihm im Grunde als ein pädagogisches und ist okkasioneller Natur. Die Auslegung hat es ausdrücklich mit »vernünftigen Reden und Schriften« zu tun. Auslegen heißt für ihn, »diejenigen Begriffe beibringen, welche zum vollkommenen Verstand einer Stelle nötig sind.« Auslegen soll also nicht »den wahren Verstand einer Stelle anzeigen«, sondern ist ausdrücklich dazu bestimmt, Dunkelheiten in Texten
zu beheben, die den Schüler am „vollkommenen Verstand“ hindern (Vorrede). Bei der Auslegung muss man sich nach der Einsicht des Schülers richten.(§ 102)(1). >Interpretation/Chladenius.


1. J.M.Chladenius, Einleitung zur richtigen Auslegung vernünftiger Reden und Schriften, 1742.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Chladenius, Johann Martin

Gadamer I
Hans-Georg Gadamer
Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik 7. durchgesehene Auflage Tübingen 1960/2010

Gadamer II
H. G. Gadamer
Die Aktualität des Schönen: Kunst als Spiel, Symbol und Fest Stuttgart 1977

Send Link
> Gegenargumente zu Hermeneutik

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z