Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Analogie: formale Parallelität. Soll zeigen, dass aus einem ähnliche Fall ähnliche Schlüsse gezogen werden können.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor Begriff Zusammenfassung/Zitate Quellen

Speusippos über Analogien - Lexikon der Argumente

Gadamer I 434
Analogien/Begriffe/Speusippos/Gadamer: (...) von dem Platoniker Speusipp, dem Nachfolger Platos in der Leitung der Akademie, (....) wissen wir, dass er insbesondere die Aufsuchung des Gemeinsamen (homoia) pflegte und dabei weit über das hinausging, was im Sinne der Gattungslogik Verallgemeinerung war, indem er die Analogie, d. h. die proportionale Entsprechung, als Forschungsmethode handhabte. Das dialektische Vermögen, Gemeinsamkeiten zu entdecken und vieles auf eines hin zusammenzusehen, ist hier der freien Universalität der Sprache und den Prinzipien ihrer Wortbildung noch ganz nahe. Das Gemeinsame der Analogie, das Speusipp überall suchte - Entsprechungen von der Art: Was für den Vogel die Flügel sind, das sind für den Fisch die Flossen - dienen deshalb der Definition von Begriffen, weil solche Entsprechung zugleich eines der wichtigsten Bildungsprinzipien der sprachlichen Wortbildung darstellt. Übertragung von
einem Bereich in einen anderen hat nicht nur eine logische Funktion, sondern ihr entspricht die grundsätzliche Metaphorik der Sprache selbst.
Gadamer: Die bekannte Stilfigur der Metapher ist nur die rhetorische Wendung dieses
Gadamer I 435
allgemeinen, zugleich sprachlichen und logischen Bildungsprinzips. So kann Aristoteles geradezu sagen: »Gut übertragen heißt, das Gemeinsame erkennen«.(1) >Kategorien/Aristoteles.


1. Poet. 22, 1459 a 8.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Begriff/Autor], [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] bzw. "Problem:"/"Lösung", "alt:"/"neu:" und "These:" ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Speusippos

Gadamer I
Hans-Georg Gadamer
Wahrheit und Methode. Grundzüge einer philosophischen Hermeneutik 7. durchgesehene Auflage Tübingen 1960/2010

Gadamer II
H. G. Gadamer
Die Aktualität des Schönen: Kunst als Spiel, Symbol und Fest Stuttgart 1977

Send Link
> Gegenargumente gegen Speusippos
> Gegenargumente zu Analogien

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z