Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Tatsachen, Philosophie: Das, was einer wahren Aussage entspricht oder - nach Auffassung einiger Autoren - mit einer wahren Aussage identisch ist. Probleme ergeben sich durch mögliche mehrfache Zählung von Gegenständen, wenn z.B. von einer Situation gesprochen wird und zusätzlich von der Tatsache, dass diese Situation besteht. Daher bezeichnen einige Autoren die Annahme von Tatsachen als etwas Überflüssiges. Siehe auch Vernunftwahrheiten, Tatsachenwahrheiten, Sachverhalte. Wahrheit, Aussagen, Wissen, Gewissheit, Gedankenobjekte.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Postmoderne über Tatsachen - Lexikon der Argumente

Gaus I 26
Wahrheit/Fakten/Postmoderne/Ball: Gegen eine postmoderne Deutungsperspektive können verschiedene Kritikpunkte vorgebracht werden. Einer ist, dass wir manchmal, und das zu Recht, wissen wollen, ob etwas, was Marx oder Mill gesagt haben, wahr ist. Es hilft uns nicht weiter, wenn man uns sagt, dass wahr/falsch eine fadenscheinige "Binärformel" sei. Noch schlimmer ist, dass die Postmoderne mit ihrer Betonung unterschiedlicher, divergierender und widersprüchlicher "Lesarten" oder Interpretationen - es gibt angeblich keine Fakten, sondern nur Interpretationen "ganz unten" - verfassungsrechtlich nicht in der Lage ist, Wahrheit von Falschheit und Propaganda von Fakten zu unterscheiden.
>Interpretation/Postmoderne, >Postmoderne/Ball, >Geschichte/Postmoderne.
VsPostmoderne: Doch wie Kritiker der Postmoderne anmerken, sind einige "Darstellungen" Fehldarstellungen - oder, unverblümter ausgedrückt, Lügen -, die dazu dienen, den Missbrauch einiger Menschen durch andere zu verbergen und/oder zu legitimieren. Eine Perspektive, die behauptet, Fakten nicht von Fiktion oder wahre Aussagen nicht von Lügen unterscheiden zu können, ist sicherlich nicht nur aus erkenntnistheoretischer, sondern auch aus moralischer Sicht unbefriedigend.


Ball, Terence. 2004. „History and the Interpretation of Texts“. In: Gaus, Gerald F. Handbook of Political Theory. SAGE Publications.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Postmoderne

Gaus I
Gerald F. Gaus
Chandran Kukathas
Handbook of Political Theory London 2004

Send Link
> Gegenargumente gegen Postmoderne
> Gegenargumente zu Tatsachen ...

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z