Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

Hillel Steiner über Rechte – Lexikon der Argumente

Gaus I 127
Rechte/Hillel Steiner/Gaus/Mack: Steiner(1) behauptet, dass seine Darstellung der Freiheit als Eigentumsrecht eine Tugend hat, die in den konkurrierenden Theorien der Rechte fehlt: die Kombinierbarkeit. Wenn Rechte in Form von vorsätzlichen Handlungen definiert werden - z.B. ich habe das Recht, morgen einen Film zu sehen, und Sie haben das Recht, morgen ein Gebäude zu zerstören - können sie miteinander in Konflikt geraten: "Ob es sich bei dem Gebäude, das Sie morgen Nachmittag zerstören, um gemeinsam aufführbare Handlungen handelt oder nicht, hängt unter anderem davon ab, ob es sich bei dem Gebäude, das Sie zerstören wollen, um das Kino handelt, das ich besuchen will. Wenn und nur wenn jeder von uns die Pflicht hat, diese Handlungen auszuführen, dann sind diese beiden Pflichten unvereinbar, ebenso wie die jeweiligen Rechte, die sie korrelativ mit sich bringen"(1994(1):91-2).
Gaus: Steiner argumentiert daher, dass die Kombinierbarkeit eines Rechtssystems - die Erfüllung aller korrelativen Pflichten ist notwendigerweise gemeinsam möglich - nur dann gewährleistet werden kann, wenn die Rechte in Form von Eigentum über eine "Menge von Erweiterungselementen" (Kontrolle über Objekte, Zeitorte usw.) definiert werden. >Freiheit/Hillel Steiner, >Gerechtigkeit/Hillel Steiner.


1. Steiner, Hillel (1994) An Essay on Rights. Cambridge, MA: Blackwell.

Mack, Eric and Gaus, Gerald F. 2004. „Classical Liberalism and Libertarianism: The Liberty Tradition.“ In: Gaus, Gerald F. & Kukathas, Chandran 2004. Handbook of Political Theory. SAGE Publications.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.
Steiner, Hillel

Gaus I
Gerald F. Gaus
Chandran Kukathas
Handbook of Political Theory London 2004

Send Link
> Gegenargumente gegen Steiner

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z