Philosophie Lexikon der Argumente

 
Widersprüche, Philosophie: A. Widerspruch im weiten Sinn wird in der Philosophie z.B. bei Hegel und Marx als fruchtbarer Gegensatz aufgefasst, der zu einer Weiterentwicklung Anlass gibt. B. In der zweiwertigen Logik ist eine widersprüchliche Aussage eine Aussage der Form A und Nicht-A. Aussagen dieser Form können nicht wahr sein. Siehe auch Widerspruchsfreiheit, Satz vom Widerspruch, Mehrwertige Logik.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
XIII 196
Widerspruch/Denken/Adorno: Sehr oft wird ein Denken nicht widerlegt durch seine Widersprüche, sondern die Widersprüche sind gerade seine Wahrheit, An den Widersprüchen kommt das in der Sache selbst zutage, worauf das Denken geht, das in der Logizität sich nicht erschöpft. Die bequemste und naivste, nämlich immer nur von unseren Denkgewohnheiten ausgehende Form, Kritik an Philosophien zu üben, legt diese auf sogenannte Widersprüche fest. Es ist geboten, sehr genau sich zu überlegen, ob es sich um Inkonsequenzen des Denkens, um bloß gedankliche Widersprüche handelt, oder ob in diesen Widersprüchen die Unangemessenheit eines solchen Theorems an die Realität oder ob gar Widersprüche innerhalb der Struktur der Sache selber sich anzeigen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

A I
Th. W. Adorno/M.Horkheimer
Dialektik der Aufklärung Frankfurt 1978

A II
Theodor W. Adorno
Negative Dialektik Frankfurt/M. 2000

A III
Theodor W. Adorno
Ästhetische Theorie Frankfurt/M. 1973

A IV
Theodor W. Adorno
Minima Moralia Frankfurt/M. 2003

A IX
Theodor W. Adorno
Gesammelte Schriften in 20 Bänden: Band 8: Soziologische Schriften I Frankfurt/M. 2003

A V
Theodor W. Adorno
Philosophie der neuen Musik Frankfurt/M. 1995

A VI
Theodor W. Adorno
Gesammelte Schriften, Band 5: Zur Metakritik der Erkenntnistheorie. Drei Studien zu Hegel Frankfurt/M. 1071

A VII
Theodor W. Adorno
Noten zur Literatur (I–IV) Frankfurt/M. 2002

A VIII
Theodor W. Adorno
Gesammelte Schriften in 20 Bänden: Band 2: Kierkegaard. Konstruktion des Ästhetischen Frankfurt/M. 2003

A XI
Theodor W. Adorno
Über Walter Benjamin Frankfurt/M. 1990

A XII
Theodor W. Adorno
Philosophische Terminologie Bd. 1 Frankfurt/M. 1973

A XIII
Theodor W. Adorno
Philosophische Terminologie Bd. 2 Frankfurt/M. 1974

> Gegenargumente gegen Adorno

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 21.09.2017