Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Ableitbarkeit: Frage, welche Aussagen nach den Regeln eines Kalküls gewonnen werden können.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Berka I 18/19
Ableitbarkeit/Bolzano: besteht, wenn gewisse Vorstellungen i,j, die die Prämissen A,B, C.. wahr machen, auch die Konklusionen M,N,O... wahr machen.
Und zwar der Inbegriff (die Gesamtheit) der Vorstellungen, soll die gesamten Konklusionen und die gesamten Prämissen wahr machen. (>wahrmachen, Wahrmacher).

Umfassen/Enthaltensein/Bolzano: Prämissen: sind hier die umfassten,,
Konklusionen: die umfassenden Sätze.
I 20
Ableitbarkeit/Bolzano: Problem: Sätze, die man durch einen willkürlichen Austausch der Vorstellungen aus gegebenen wahren erhält, müssen nicht immer wahr sein.
(s) Austausch von Vorstellungen: Einsetzen für Variablen.
Bolzano: so kann auch unter falschen Sätzen die Beziehung der Ableitbarkeit bestehen.
Bsp Folgebeziehung/Bolzano/(s): (inhaltlich): wenn es an einem Ort wärmer ist, wird an dem Ort höhere Temperatur angezeigt. In Wirklichkeit wird höhere Temperatur angezeigt, weil es wärmer ist. Das Thermometer erzeugt die Temperatur nicht. D.h. die Folgebeziehung besteht nur in der einen Richtung: Wärme >Temperatur: (s) Umformuliert, a ber einiger maßen entsprechend bei Bolzano). Anders bei der Ableitbarkeit:
Bsp Ableitbarkeit/Bolzano/(s): wenn der Satz "...höhere Temperatur" wahr ist, ist auch der Satz "es ist wärmer" wahr und umgekehrt! Umkehrbares Verhältnis zweier wahrer Sätze. Inhalt nicht entscheidend.
I 21
Folgebeziehung/Bolzano: liegt nicht schon dann vor, wenn die entsprechenden Sätze alle wahr sind.
Folgebeziehung/Implikation/Wahrheit/(s): 1. um empirische Probleme (Bestätigung usw.) zu vermeiden kann man sagen: Bsp wenn der Satz "die Temperatur ist größer..." wahr ist, ist es dort wärmer. Dann besteht das Problem der Intensionalität, der Anzeige durch das Thermometer nicht. (Wahrheit statt Intension).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Brk I
K. Berka/L. Kreiser
Logik Texte Berlin 1983

> Gegenargumente gegen Bolzano



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 23.06.2017