Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Fodor IV 236
Anmerkung
10. > 235~6
Brentano: seine These (das Intentionale ist nicht auf Neurophysiologie reduzierbar) impliziert nicht, dass es keine intentionalen Gesetze geben könnte. Es sagt uns nur, dass wenn es welche gibt, sie dann irreduzibel sein müssen.
11.
Wenn es sie gibt, müssen sie sicher ceteris paribus-Gesetze sein. Das sind spezielle Gesetze in der Wissenschaft im allgemeinen.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Brent I
F. Brentano
Psychology from An Empirical Standpoint (Routledge Classics) London 2014

F/L
J. Fodor/E. Lepore
Holism Cambridge USA Oxford UK 1992

Send Link
> Gegenargumente gegen Brentano

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 20.10.2017