Philosophie Lexikon der Argumente

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Substanz, Philosophie: Die Substanz ist in der philosophischen Diskussion das angenommene, nicht näher bestimmte Gleichbleibende, das den sich ändernden Formen oder Ausprägungen (Akzidenzien) der Gegenstände zugrunde liegt. Siehe auch Ousia, Akzidens, Substrat.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Chisholm II = Klaus Hedwig Brentano und Kopernikus in Philosophische Ausätze zu Ehren Roderick M. Chisholm Marian David/ Leopold Stubenberg (Hg), Amsterdam 1986

Chisholm II 272
Substanz/tode ti/Aristoteles?/Brentano: "wir nennen es ein gewisses Ding, une certaine chose, das Einzelne, doch als "vollständig bestimmt" gedacht.
II 273
Die Vervollständigung scheint durch eine maximale "Restriktion des Begriffes" erreichbar zu sein.
Das "Lächeln eines Kindes" ist vorprädikativ.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Brent I
F. Brentano
Psychology from An Empirical Standpoint (Routledge Classics) London 2014

Chi I
R. Chisholm
Die erste Person Frankfurt 1992

Chi III
Roderick M. Chisholm
Erkenntnistheorie Graz 2004

Send Link
> Gegenargumente gegen Brentano
> Gegenargumente zu Substanz

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.10.2017