Philosophie Lexikon der Argumente

Home

Screenshot Tabelle Begriffe

 
Bewusstsein, Philosophie: Das Erleben von Unterschieden zusammen mit einem Wissen über Alternativen im Gegensatz zu rein automatischen Reaktionen. Siehe auch Intentionalität, Identitätstheorie, Fremdpsychisches, Selbstbewusstsein.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten
I 103
Bewusstsein/Gehirn/Dennett: (laut Dawkins) das Gehirn arbeitet mit einer Software, die darauf aus ist, die Illusion von sequentieller Datenverarbeitung zu schaffen, (den "Bewusstseinsstrom"). Der fehlt aber bei den meisten Tieren.
I 103
Gen/Gehirn/Dawkins: der Grund, warum die Gene unser Verhalten nicht direkt steuern können wie mit Marionettenschnüren, ist Zeitverzögerung.
Die Gene steuern Eiweißsynthese: das ist wirkungsvoll, aber langsam.
Verhalten: ist dagegen wesentlich schnell.
I 110
Bewusstsein/Dawkins: vielleicht entsteht Bewusstsein dann, wenn das Gehirn die Welt so vollständig simuliert, dass diese Simulation ein Modell ihrer selbst ((s)der Simulation, denn jede Simulation ist ja ein Modell der Welt) enthalten muss.
Dawkins: warum gibt es dann nicht ein Modell des Modells usw.?



_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Da I
R. Dawkins
Das egoistische Gen, Hamburg 1996

Da II
M. St. Dawkins
Die Entdeckung des tierischen Bewusstseins Hamburg 1993

Send Link
> Gegenargumente gegen Dawkins

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z