Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Ähnlichkeit: Übereinstimmung einer oder mehrerer - aber nicht aller - Eigenschaften zweier oder mehrerer Gegenstände.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
Foucault I 85
Ähnlichkeit/Descartes/DescartesVsÄhnlichkeit/Foucault: anderer Typ der Kritik konfuse Mischung, die man in Termini der Identität/Unterschied, Maß, Ordnung analysieren muss.
Descartes lehnt nicht Vergleiche ab.
Transitivität (a=c) nur durch Vergleiche möglich.
Überhaupt jede Erkenntnis durch Vergleiche.
Nur zwei Formen des Vergleichs: Maß und Ordnung.
Man kann Einheiten und Multiplizitäten messen, d.h. kontinuierliche und diskontinuierliche Einheiten. Ordnung. ((s) ohne Bezug auf Äußeres): von innen nach außen.
Maß ((s): von außen nach innen (>Teilung).


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders.

Fouc I
M. Foucault
The Order of Things: An Archaeology of Human Sciences 1994

Fouc II
Michel Foucault
Archäologie des Wissens Frankfurt/M. 1981

> Gegenargumente gegen Descartes
> Gegenargumente zu Ähnlichkeit



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 24.06.2017