Philosophie Lexikon der Argumente

Home Screenshot Tabelle Begriffe

 
Veränderung, Philosophie: Veränderungen bestehen im Wechsel von Eigenschaften eines Gegenstands in der Zeit. Siehe auch Prozess, Flux, Bewegung, Raumzeit, Vierdimensionalismus, Abbildung, Darstellung, Repräsentation, Identität, Temporale Identität, Identifikation, Bedeutungswandel.

_____________
Anmerkung: Die obigen Begriffscharakterisierungen verstehen sich weder als Definitionen noch als erschöpfende Problemdarstellungen. Sie sollen lediglich den Zugang zu den unten angefügten Quellen erleichtern. - Lexikon der Argumente.

 
Autor/Titel Begriff Zusammenfassung Metadaten

R. Descartes über Veränderung – Lexikon der Argumente

Esfeld I 210
Da jeder Körper teilbar ist, gibt es keine körperliche Gestalt, die nicht verschwinden könnte.
I 211
Veränderung/Bewegung/Descartes: Das was beharrt, kann folglich nur der körperliche Bereich als Ganzer sein.
Das kann man als Essentialismus bezeichnen, aber er ist verschieden vom Atomismus und Aristotelianismus.
Es gibt keine Vielzahl von bestimmten Essenzen.

I 212
Substanz/Kant: nur das Ganze der Materie beharrt bei allem Wechsel. (Wie Descartes).

Materie/Descartes: "körperlich", "materiell" und "ausgedehnt" sind bei ihm synonym.

EsfeldVsDescartes: seine Position ist doppeldeutig:
a) Keine Substanz kann auf hören zu existieren, daher können wir nur eine Substanz zulassen.
b) Auf der anderen Seite nimmt er an, dass die Teile der körperlichen Substanz selbst Substanzen sind! Es soll einen realen Unterschied zwischen den Teilen geben.
Def Realer Unterschied/Descartes: Unterschied zwischen Substanzen.

Materie/Raum/Descartes/Esfeld: Materie = Raum! Die Materie mit dem Raum zu identifizieren impliziert, dass die Physik rekonstruiert werden kann, ohne auf materielle Dinge zusätzlich zum Raum festgelegt zu sein.
Weitere Konsequenz: Raumgebiete mögen physikalische Eigenschaften haben, aber sie können sich nicht bewegen.
I 213
Raum = Materie/Esfeld: Diese Möglichkeit der Identifikation ist das einzige, was ich von Descartes übernehme.


_____________
Zeichenerklärung: Römische Ziffern geben die Quelle an, arabische Ziffern die Seitenzahl. Die entsprechenden Titel sind rechts unter Metadaten angegeben. ((s)…): Kommentar des Einsenders. Übersetzungen: Lexikon der Argumente
Der Hinweis [Autor1]Vs[Autor2] bzw. [Autor]Vs[Begriff] ist eine Hinzufügung des Lexikons der Argumente.

Es I
M. Esfeld
Holismus Frankfurt/M 2002

Send Link
> Gegenargumente gegen Descartes

Autoren A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Y   Z  


Begriffe A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z