Philosophie Lexikon der Argumente

Suche  
 
Leib-Seele-Problem: die Frage, wie sich Denken und Empfindungsfähigkeit aus Materie ergeben und wie sich das Verhältnis von Geistigem und Materiellem, ohne welches das Geistige (Seelische, Psychische) nicht möglich ist, erklären lässt. Siehe auch Substanz, Res Cogitans, Dualismus, Monismus, Identitätstheorie, Materialismus, Physikalismus, Funktionalismus.
 
Autor/Titel Begriff Exzerpt Metadaten

 
Bücher bei Amazon
I 175
Leib Seele Problem/Dewey: Lösung: die moderne Naturwissenschaft macht Qualitäten zu Relationen, die unmittelbaren Qualitäten wurden in ein Reich psychischen Seins vertrieben. Sie sind aber nicht scheinbare, sondern wirkliche Eigenschaften des Seins.

Geist/Antike: die Griechen hatten kein Problem mit dem Geist, weil sie den natürlichen Qualitäten Wirksamkeit zuschrieben.

Leib Seele Problem: wenn man die unmittelbaren Qualitäten leugnet, werden psychische Funktionen , ja der Geist selbst, zu einer anomalen Erscheinung. Der Fehler der Antike war nicht, der natürlichen Existenz Qualitäten zuzuschreiben, sondern den Ort ihrer Wirksamkeit falsch aufzufassen: außerhalb jeder Verbindung mit organischem Handeln.

Dew II
J. Dewey
Essays in Experimental Logic Minneola 2004

> Gegenargumente gegen Dewey



> Eigenen Beitrag vorschlagen | > Haben Sie einen Fehler entdeckt? | > Export als BibTeX Datei
 
Hg. Martin Schulz, Abfragedatum 26.05.2017